Die Jahresuhr

Frei nach Rolf Zuckowskis Lied „ Januar, Februar, März, April, die Jahresuhr steht niemals still,…“ möchten wir die einmalige Möglichkeit nutzen, die Natur so echt und hautnah zu erleben zu erleben, wie man es heute kaum noch kann.

Gemeinsam mit den Kindern möchten wir uns an den Jahreszeiten erfreuen, mit allen Sinnen die jahreszeitbedingte Veränderung der Natur erfahren. Verschiedene Wetterlagen, Sonne, Wind, Regen, und Schnee fühlen, die Farbenpracht von Bäumen, Blüten und Blättern sehen, Obst und Gemüse ernten und schmecken oder der Natur einfach zuhören.

Traditionelle monatsbedeutende Lieder wie „Im Märzen der Bauer…“ oder „Komm lieber Mai und mache…“ werden gemeinsam erlernt und gesungen.

Feste wie Ostern, St Martin und Weihnachten, möchten wir gemeinsam mit viel Mühe und Spaß vorbereiten, durch Bastelarbeiten, Backen, Einüben von Liedern und Geschichten, die teilweise durch Fingerspiel oder Puppenspiel mit den Kindern eingeübt oder ihnen vorgespielt werden, stimmen wir uns gemeinsam auf die bevorstehende Zeit ein, die von den Kindern voller Vorfreude erwartet wird.


Natürlich darf bei unserer Jahresuhr auch das gemeinsame Feiern von Geburtstagen nicht fehlen. An diesem besonderen Tag dreht sich alles um das Geburtstagskind und es wird ausgiebig mit allen zusammen gefeiert.